Weihnachten im Erzgebirge

Nirgends auf dem Erdball hat Weihnachten einen solchen Stellenwert wie hier bei uns im Erzgebirge.  Ganze 2 Monate wird hier das Fest der geburt Jesus gefeiert. Beginnend mit dem "Mannl aufwecken" an Samstag vorm 1. Advent, über das "Peremett aschiebn" zur Weihnachtsmarkteröffnung, den Mettenschichten und Bergparaden, dem "Neinerlaa" an Heiligabend, der Christmette die hierzulande am ersten Weihnachtstag um 5 Uhr stattfindet bis hin zur Lichtwess, am 02.02. wo die Weihnachtszeit offiziell beendet wird, ist im Erzgebirge viel traditionelles zu erleben. Kommt her und staunt, was das Weihnachtsland Erzgebirge zu bieten hat. 

Weihnachtsmärkte

In der Adventsszeit sind in fast jedem Ort der Erzgebirges Weihnachtsmärke zu bestaunen.Viele dieser Märkte in den grossen bekannten Bergstädten, wie in Freiberg, Annaberg und in Seiffen sind bereit ab der 1. Adventwoche bis kurz vor Heilig Abend täglich geöffnet.
Besonders Märkte in den kleinen Orten bestechen mit ihrem außergewöhnlichen Charme.

Weiter Informationen zu den Weichnachtsmärkten im Erzgebirge finden Sie hier!

Bergparaden

Mit der Tradition des Erzgebirge verbunden und aus dem Kulturgut nicht wegzudenken sind die Bergparaden. Das ganze Jahr hindurch finden Sie statt. Doch die meistbesuchtesten sind, wie sollte es anders sein in der Vorweihnachtszeit. Viele Gäste von Nah und fern reisen ins Erzgebirge, um sich dieses alljährliche Schauspiel nicht entgehen zu lassen.

Unser Auflistung ist nur ein kleiner Auszug der vielen großen und kleien Veranstaltungen in der Adventszeit.

Die Bergstatt Freiberg beginnt am 1. Advent, gefolgt von Schneeberg am 2. Advent, am 3. Advent in Marienberg und am 4. Advent zu Abschluss in Anneberg - Buchholz. 

Jede einzelne ist Ihren Besuch wert. Weitere Termine finden Sie hier!

Mettenschichten

Die alljährliche Mettenschicht ist eine sehr alte Tradition der Bergleute, die in den einzelnen Bergbauregionen unterschiedlich gefeiert worden.
Es handelt sich hierbei um die letzte Schicht vor Heiligabend, die einzige des Jahres, bei der jedoch die Bergleute nicht zum Arbeiten in den Berg gefahren sind.
Mit den Steigern gemeinsam feierten Sie den Berggottesdienst und gedachten den toten Bergleuten. Die Bergleute saßen beisammen, erzählten sich bei Essen und Trinken kleine Geschichten und sangen Lieder. 

Diese alte Tradition wird heute noch von vielen Bergbauvereinen in unterschiedlicher Form in der Vorweihnachtszeit, meist vom 1.-23. Dezember, gepflegt.
Die traditionellen Mettenschichten werden in der Regel umrahmt von einer kurzen Bergwerksführung zu Beginn und einem gemeinsamen Bergbrot untertage zum Abschluss der Veranstaltung. Die Mettenschicht selbst, eine Art Berggottesdienst, wird in feierlicher Atmosphäre mit Tannenbäumen im Kerzenschein und bergmännischer Weihnachtsmusik zelebriert.

eine Auswahl von Mettenschicht in Bergwerken in der Nähe von Oberwiesenthal:

  • Zinnkammern Pöhla
  • Markus-Rohling-Stollen Frohnau
  • Andreas-Gegentrum-Stolln Jöhstadt
  • Dorothea-Stolln Annaberg-Buchholz


Weitere Informationen finden Sie hier!

Wichtiger Hinweis:
Die Mittelschichten sind überaus beliebt und deshalb unbedingt weit im Voraus reservieren. Unsere Mitarbeiter Der Rezeption beraten Sie gern!